Anleitung Mietvorgang für registrierte Nutzerinnen und Nutzer
1. Rad mieten

a) per SMS (um diesen Service nutzen zu können muss ihre Mobiltelefonnummer in ihrem Account hinterlegt sein)
• SMS mit der Radnummer (am Rahmen unterhalb des Sattels) an die 0176 43852920 versenden
• Antwort-SMS mit vierstelligem Code abwarten
• Bordcomputer mit Taste 0 aktivieren und Zahlencode eingeben. Schloss öffnet automatisch.
Das Rad ist erst gemietet, sobald Sie den Zahlencode eingegeben haben. Falls Sie das nicht tun verfällt der Code nach 15 Minuten.

Falls das Fahrrad keinen Bordcomputer besitzt oder dieser deaktiviert ist, wird das Rad mit einem Zahlenschloss gesichert. Mit dem übermittelten Code können Sie das Zahlenschloss des Rades öffnen und losradeln. Das Rad ist in diesem Fall von Ihnen gemietet, sobald Sie die Antwort-SMS mit dem Zahlencode erhalten haben.

b) per APP
• Installieren Sie unsere APP über GooglePlay oder iTunes
• Wählen Sie das Rad auf der Karte aus das sie mieten möchten
• Bordcomputer mit Taste 0 aktivieren und Zahlencode eingeben. Schloss öffnet automatisch.
Das Rad ist erst gemietet, sobald Sie den Zahlencode eingegeben haben. Falls Sie das nicht tun, dann verfällt der Code nach 15 Minuten.

c) per Chip
• Bordcomputer mit Taste 0 aktivieren
• RFID Chip an markierter Stelle (rechts neben der Tastatur) anhalten
• Sobald der RFID Chip erkannt ist öffnet das Schloss automatisch.

2. Die Fahrt unterbrechen

• Bei Abstellen des Rades bitte die Funktion Parken über den Bordcomputer nutzen.
• Das Schloss lässt sich verschließen und mit dem dem vorhandenen Code wieder öffnen

3. Rad zurückgeben

a) mit Bordcomputer
• Rad an eine TINK-Station stellen
• Funktion Rückgabe wählen indem Sie die Taste 2 drücken
• Frage über Defekt des Rades beantworten
• Ankerseil einhängen und Schloss per Hand verriegeln
• Durch Eingabe der 1 am Bordcomputer bestätigen dass das Schloss verriegelt ist
• Der Mietvorgang ist nun beendet

b) mit Zahlenschloss
• Rad an eine TINK-Station stellen
• Mit Zahlenschloss und Ankerseil anschließen
• Stationsnummer oben auf dem TINK Schild ablesen
• SMS an die 0176 43852920 mit folgendem Inhalt versenden: Schlosscode, Stationsnummer
• Rückgabebestätigung abwarten
• Rad steht für nächste Nutzerin/ nächsten Nutzer zur Verfügung
 
Zweirädriges TINK Rad: Hochklappen des Fahrradständers
So abgestellt hat das zweirädrige Transportrad
einen sicheren Stand.
 
Zum Weiterfahren das Transportrad nach vorne bewegen,
bis kein Gewicht mehr auf dem Fahrradständer liegt.
 
Den Fahrradständer mit dem Fuß nach oben drücken, bis er
hörbar am Magneten (Pfeil) einrastet. So fällt er unterwegs nicht
herunter.
 
Dreirädriges TINK Rad: Lösen und Aktivieren der Feststellbremse
Die Feststellbremse ist der graue Stift, der aus der Bremse
herausragt. Ist sie aktiv, kann das Dreirad nicht wegrollen.
 
Lösen der Feststellbremse: Die Bremse vollständig anziehen, bis
der Stift wieder auf seine ursprüngliche Position herausspringt.
 
Aktivieren der Feststellbremse: Die Bremse vollständig anziehen
und den Stift hineindrücken.
 
Höhenregulierung des Sattels
Hier im Bild ist der Hebel zum Einstellen des Sattels zu sehen.
 
Durch Drücken des Hebels ist die Sattelhöhe frei verstellbar.
Vergleichbar mit einem Bürostuhl bewegt sich der Sattel
automatisch nach oben.
 
Durch kräftiges Herunterdrücken des Sattels (und gleichzeitigem Betätigen des Hebels) kann der Sattel nach unten verstellt werden. Tipp: Eventuell draufsetzen und dann den Hebel betätigen, um den Sattel nach unten zu drücken.
 
Verbinden des Kindergurts
Der Gurt besteht aus drei Einzelteilen. Zunächst die oberen
beiden Einzelstücke nehmen.
 
Die beiden Einzelstücke zusammenfügen.
 
Das obere und untere Teilstück verbinden (bis zum Einrasten).
Lösen der Teilstücke durch Drücken auf den roten Knopf.
 
Anschließen des Transportrades
Für das richtige Anschließen des Transportrades wird das
Sicherungsseil (hängt an der Station) und das Zahlenschloss
benötigt. Das Zahlenschloss bleibt immer beim Rad!
 
Das Schloss durch die Schlaufe des Sicherheitsseiles ziehen.
 
Das Schloss um das Hinterrad und den Rahmen schließen. Sollte kein
Sicherheitsseil mehr verfügbar sein (weil bereits mindestens drei
Transporträder an der Station stehen), dann das Zahlenschloss einfach
ohne Sicherungsseil um das Hinterrad und den Rahmen schließen, wenn
möglich an eine Stütze der Station.
 
Rückmeldungen und Fragen an info@tink.bike
Information erstellt von:
Marco Walter, Simon Loferer, Nathalie Niekisch
e-fect eG
 
TINK ist ein Angebot der Stadt Konstanz und ihrer Partner an alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt. TINK wird in den Pilotstädten Konstanz und Norderstedt gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP).